Niederzissen - Bausenberg

Fluggebietsbeschreibung
Wer im Winter Airtime sammeln möchte kann das hier tun.
WindrichtungWind SO-S
Startart Hang
HöhendifferenzHöhendiff. 81m
Eignung Gleitschirm
PilotenanforderungPilot Mitgliedschaft Rhein-Mosel-Lahner oder DGC, B-Schein, Einweisung

Besonderes: Das Gelände ist extrem gefährdet, weil es ständig Beschwerden von Anwohnern gibt. Einweisungsberechtigt sind Bernd Schöning, Ralph Kleiner, Ralf Böhm und Markus Scheid! Ohne Einweisung von einem dieser Personen darf hier niemand fliegen! Alle Regeln bekommst Du während der Einweisung erklärt.

Startplatz
Koordinaten N 50°27'53.23" E 7°13'20.74"
Beschreibung Trockenwiese auf dem Bausenberg mit Bäumen umstellt und Infotafel und Windsack.
Höhe MSL 317m
Gefahren Windsituation am Startplatz beachten. Nur bei Zuverlässigem Vorwind starten.

 RML Tipp: Schönes Wintersoaring Gelände. In der thermischen Jahreszeit ist es über dem Steinbruch zu turbulent und oft nicht mehr startbar.

Landeplatz
Koordinaten N 50°27'42.46" E 7°13'08.15"
Lage Westlich vom Startplatz großes Areal zwischen Eifelleiter und dem Nelkenweg mit Feldern und Wiesen abwechselnd. Alle Wiesen sind Landeflächen.
Höhe MSL 236m
Gefahren Das Landeplatzareal ist nach Süden hin leicht abfallen. Es muss oft quer zum Wind gelandet werden.
Toplanden Verboten und nicht möglich.
Notladung> In Startrichtung links kommen nach dem Steinbruch Felder. Dort kann auf dem Feldweg gelandet werden.

Anreise

Die A61 bis Ausfahrt Niederzissen. Dann den braunen Schildern Richtung Bausenberg folgen. Vor dem Durchfahrt Verboten Schild auf dem Wanderparkplatz parken. Von dort geht es zu Fuss geradeaus weiter den Weg hoch. Dann rechts halten und man kommt am Startplatz vorbei.

Vom Landeplatz zum Startplatz

Nur zu Fuß möglich. Vom Landeplatz aus westlich halten und den Weg am westlichen Ende des Landefelds Richtung Norden nehmen. Dieser führt dann zum beschilderten Wanderweg Eifelleiter. Diesen bis zum Bausenberg und Startplatz folgen.

Eindrücke vom Fluggelände