Auf Grund einer Großveranstaltung in Kobern-Gondorf, ist unser Landeplatz vom 16.-19.09.2022 leider nicht nutzbar.

Ein Start ist somit in diesem Gelände in der Zeit auch nicht möglich. Wir bitten Euch dies zu berücksichtigen.

Fliegerfest 2022 - Vielen Dank!

In diesem Jahr konnten wir endlich wieder, zusammen mit dem DGC Siebengebirge, ein Fliegerfest in Lasserg ausrichten.

Hatte uns die Saison bislang mit tollem Flugwetter versorgt, so sahen die Prognosen kurz vor dem Fest doch etwas düster aus. Nichts desto trotz entschieden wir uns am Fest festzuhalten. Neben dem Fliegen wollten wir einfach wieder eine Möglichkeit bieten, nach so langer Pause gemütlich zusammen zu sitzen.

Und dafür wurden wir schlussendlich auch belohnt. Samstag war das Wetter zwar noch etwas grau, aber es fanden dennoch viele Piloten den Weg nach Lasserg. Unsere beiden Doppelwinden waren nach kurzer Startschwierigkeit ab 11 Uhr im Dauereinsatz und zogen viele zufriedene Piloten bis kurz nach 20 Uhr in den Himmel. Am Samstag besuchte uns auch der Vorstand des DHV und das nicht nur in Person der uns wohlbekannten stellvertretenden Vorsitzenden, sondern auch der "Chef" selbst, Bernd Böing nebst Frau Ulla, war vor Ort und wollte sich das Treiben nicht entgehen lassen. Der DHV überreichte uns und dem DGC dabei noch ein kleines Gastgeschenk, dass wir wohl bestimmt demnächst in einem unserer Gelände gebrauchen werden.

Neben dem Windenbetrieb lockten auch Jochen Henrichs mit seiner Flugschule Air-touch.de und wirklich tollen Angeboten zum Fest, als auch Armin Harich mit Testern der Marken Flair und Skywalk.

Der Samstagabend wurde dann im Restaurant oder am Feuer auf dem Campingplatz ausklingen gelassen. Manche Gespräche zogen sich dabei bis spät in die Nacht.

Der Sonntagmorgen begrüßte uns mit strahlendem Sonnenschein. Dieser blieb uns auch den gesamten Tag treu. Kurz vor 10 Uhr erfolgte wieder der erste Schlepp und um 11 Uhr konnten die ersten Piloten mehrere hundert Meter über den Startplatz aufdrehen. Die Bedingungen waren ruhig, allerdings doch von einem starken Grundwind geprägt. Dieser starke Wind versagte uns auch die Nutzung des Hangstartes das ganze Wochenende. Die Winden und ihre Besatzungen haben dies aber gut ausgeglichen.

Unser Ehrenvorsitzender und Gründungsmitglied Norbert Kiefl war am Sonntag auch wieder wortwörtlich "am Start". Zusammen mit unserem Bernd setzte er nochmal zu einem Flug an. Vorher stellte er uns noch Zeitdokumente aus der Anfangszeit des Vereins zur Verfügung. Wir hoffen Euch diese zeitnah in digitaler Form präsentieren zu können.

Ich danke Euch Besuchern, meinen Vorstandskollegen, dem DGC Siebengebirge, den Ausstellern, allen Helfern und insbesondere der tollen Windencrew die deutlich über ihren regulären Schichtplan hinausgearbeitet haben für das wirklich gelungene Wochenende.

Gunter Kiphard hat übrigens noch ein schönes kurzes Video vom 2. Tag zusammengestellt. Viel Spaß beim Anschauen

Bis bald

Kai Wissel 1. Vorsitzender DGF Rhein-Mosel-Lahn e.V.

Nachdem wir wegen brütendem Uhu den Rosenberg kurzfristig sperren mussten konnten wir nun mit der Naturschutzbehörde und der Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen e. V. eine Lösung finden, wie der Flugbetrieb weiter gehen kann.

Um das Brutgeschäft möglichst nicht zu beeinträchtigen richten wir bis Juli eine Uhu-Schutzzone ein. In der angehängten Grafik seht Ihr den gelben Bereich, in den nicht eingeflogen werden darf. Konkret heißt das, wenn Ihr tiefer als der Windsack auf der vorgelagerten Felsnase kommt, dann fliegt entweder den Grat entlang Richtung Kobern, oder Richtung Autobahnbrücke bis die Weinberge aufhören. Dort könnt Ihr dann Richtung Mosel abbiegen und entlang der Bundesstraße Richtung Landeplatz fliegen. Achtet dabei unbedingt auf ausreichenden Hangabstand.

Auf dem angehängten Foto sind alle relevanten Punkte hervorgehoben und der Flugweg mit Pfeilen markiert.

Kurze Zusammenfassung der gestrigen Mitgliederversammlung des Vereins

Änderungen Vorstand

1. Vorsitzender Kai Wissel 2. Vorsitzende Nadine Gasda 1. Windenwart Peter Adams 2. Windenwart Peter Johe

Tagesmitgliedschaften

Satzungsänderung hat keine 2/3 Mehrheit erreicht und wird deshalb nicht umgesetzt

Zukunft Winde

Es fand eine längere Diskussion zum Thema statt. Hintergrund ist die geringe Nutzung/ Interesse.

Kernaussagen:
- "Früher wurde das viel genutzt"
- "Ein Stück Vereinsleben / Vereinsgemeinschaft"
- "Fliegerfest"
- "Wir brauchen ein richtiges Konzept"

Peter und Peter wollen gerade den Punkt "Konzept" aufgreifen. Es soll evtl. längerfristig planbarbare Termine geben.
Wenn sich hier aber weiterhin wenig Zulauf durch die Mitglieder ergibt sind Konsequenzen zu ziehen.

Das offizielle Protokoll wird als bald im Mitgliederbereich zur Verfügung gestellt.

Viele Grüße

Kai Wissel
1. Vorsitzender