Das lag wohl am tollen Wetter. In unseren Fluggebieten war schwer was los. Bei kräftigem Südost Wind konnte in Boppard und Lasserg geflogen werden. Sogar ruhige Herbstthermik konnte ausgekurbelt werden und kleinere Rundflüge über Rhein und Mosel unternommen werden. Das einzige was die Piloten fürchteten war der angekündigte Wetterumschwung in der Nacht zu Allerheiligen.

Ja, stimmt, dieses vernachlässigte West Gelände gegenüber von Bremm. Am Sonntag den 15.09. konnten von dort aus tolle Thermikflüge gestartet werden. Es war ein Tag der alles oder nichts sein könnte. Ev. Bremm, oder zu den Moselfalken rüberschielen nach Graach oder Klüsserath, am Abend gegegebenfalls Burgen?

Fünf Rhein-Mosel-Lahner dachten sich, sie könnten ja auch in Neef mal fliegen. Für vier von Ihnen war es tatsächlich der erste Flug dort, doch am Abend war allen klar: Es hat sich gelohnt. Wenn auch der Start durch den sehr steilen Startplatz etwas tricky ist und die Landfläche durch Campingfahrzeuge etwas eingeschränkt ist, genossen sie den Flug.

Schließlich hatte Neef auch thermisch etwas zu bieten und man sah die Gleitschirme stundenlang über der Moselschleife kreisen. Ein Gebiet das es sicher verdient ein wenig mehr beflogen zu werden. Am Abend wurde der gelungene Flugtag in einer Straußenwirtschaft in Neef noch gebührend gefeiert. Was will man mehr?